Integratives
Wohnen für junge
Erwachsene

Profil

Die Stiftung Spitzacker ist eine sozialpsychiatrisch tätige Institution in Winterthur und Umgebung. Junge Erwachsene mit sozialen und/oder psychischen Problemen finden hier betreuten und kollektiv genutzten Wohnraum.

Ziele der Stiftung sind Integration der jungen Frauen und Männer in das Erwerbsleben sowie das Hinführen zu einer eigenverantwortlichen Lebensgestaltung in persönlichen, sozialen und praktischen Bereichen.

Wohnen

«Wohnen im Spitzacker» ist ein Übergangsangebot für Frauen und Männer von 18 bis 30 Jahren. Kernstück unserer Dienste sind betreute und kollektive Wohnformen.

Das betreute Wohnen lässt eine enge Alltagsbetreuung und in Krisensituationen eine intensive Begleitung der Bewohnerinnen und Bewohner zu. Es stehen 13 Wohnplätze zur Verfügung.

Das kollektive Wohnen steht jungen Erwachsenen offen, die eine hohe Selbstständigkeit aufweisen. Die im Raum Winterthur verstreuten Wohneinheiten bieten Platz für 15 Personen.

Die Anmeldung erfolgt direkt von Interessentinnen und Interessenten oder durch Fachpersonen. Anschliessend vereinbaren wir ein Informationsgespräch und die Besichtigung der Wohngruppe.

Tagesstruktur

Von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern erwarten wir, dass sie einer geregelten Erwerbstätigkeit nachgehen wollen oder eine Ausbildung anstreben.

In der Regel vermitteln wir geschützte Arbeits- und Ausbildungsplätze ausserhalb des Spitzackers. Zudem bietet die Stiftung seit 2016 eigene Ausbildungsplätze, Praktikums- und Schnuppereinsätze im Gastronomiebereich an.

Gleich zu Beginn des Aufenthaltes erarbeiten wir mit den jungen Frauen und Männern eine individuelle und verpflichtende Tagesstruktur. Diese Tagesstruktur wie auch psychiatrisch-therapeutische Begleitung sind obligatorische Auflagen für alle Bewohnerinnen und Bewohner.

Leitbild

Leitgedanke unserer Stiftung ist, jungen Menschen mit sozialen und/oder psychischen Beeinträchtigungen eine möglichst umfassende Rehabilitation und gesellschaftliche Integration – einhergehend mit einer gesunden Individuation – zu ermöglichen. Eine nachhaltige Stärkung und Entwicklung des für ein eigenverantwortliches Handeln nötigen Selbstvertrauens steht im Zentrum unseres Handelns.

Stiftung

Die Stiftung Spitzacker wurde im Jahr 2016 gegründet. Hervor ging sie aus der sozialpsychiatrisch tätigen «Wohngruppe Spitzacker» in Pfungen, die sich seit 2007 für junge Menschen engagierte.

Fachpersonal aus Psychiatriepflege, Sozialpädagogik, Arbeitsagogik, Psychologie oder Psychiatrie gewährleisten die professionelle und breit abgestützte Betreuung der Bewohnerinnen und Bewohner.

Stiftungsrat und Geschäftsleitung
Stiftungsrat:
  • Hannes Jakob (Präsident)
    Psychiatriepfleger und Kleinunternehmer
  • Martin Neff
    Verlagsleiter
  • Christian Schaub
    Dr. med.
  • Carmelo Campanello
    Lic. phil., Gesamtleiter Burghof Pestalozzi-
    Jugendstätte
Geschäftsleitung:
  • Martin Kohler
    Dipl. Soziale Arbeit FH
  • Felix Jung (Stellvertretung)
    Dipl. Soziale Arbeit FH
Spenden
Die Stiftung Spitzacker ist auf Spenden angewiesen. Dadurch gewährleisten Sie die Finanzierung und Pflege unserer Wohnplätze und Wohneinheiten und tragen dazu bei, unseren Jugendlichen die Integration in die Gesellschaft und ins Erwerbsleben zu ermöglichen.

Spendenkonto:
Stiftung Spitzacker, 8405 Winterthur
ZKB Zürich, Konto-Nr.: 1100-6152.564
IBAN: CH69 0070 0110 0061 5256 4
Downloads

Kontakt

Stiftung Spitzacker
Tösstalstrasse 211
8405 Winterthur
Google Maps

Öffnungszeiten Sekretariat:
Montag, Mittwoch und Freitag,
vormittags von 8 Uhr bis 12 Uhr

Telefon: 052 232 00 02
info@stiftung-spitzacker.ch